Tines Schreibstube
14.07.2020
Tine bei der Arbeit

Warum ich schreibe

Ich möchte mich kurz bei Ihnen vorstellen, damit Sie sich ein Bild von mir machen können und die Gründe dafür kennen lernen, welche mich bewogen haben, diese Homepage ins Leben zu rufen.

Ich bin Jahrgang 1958, wurde in Leipzig geboren und wuchs in einem eher musisch orientierten Elternhaus auf - mein Vater war Schauspieler und Schriftsteller, meine Mutter Sängerin.

Schon recht zeitig äugte ich meinem Vater über die Schultern und irgendwann begann ich selbst, kleine Reime zu verfassen, sei es nun für Weihnachten, zu einem Geburtstag oder nur um mich zu entschuldigen, dass ich den Müll nicht runtergebracht hatte. Ich fand das lustig. Beflügelt durch das unerwartete Lob, Balsam für jede Kinderseele, wie man weiß, machte ich eifrig weiter und machte mir einen Spaß daraus, langweilige Danksagungsschreiben oder 0 - 8 - 15 - Glückwünsche durch kleine Verse zu ersetzen. Zu allen möglichen Gelegenheiten verfasste ich lustige Zeilen.

Irgendwann stagnierte meine "Heiterkeitsphase" und wurde, bedingt durch pubertäre Prozesse, jäh unterbrochen. Eine Zeitlang wandelte ich auf Nietzsches Spuren, was ich glücklicherweise überwand...

Anno 1976 legte ich das Abitur ab, siedelte, nach etlichen Wirren, 1981, mit meiner damals einjährigen Tochter, nach West-Berlin über, machte diverse Aus-, Fort- und Weiterbildungen und fand schließlich vor 12 Jahren meinen Platz auf der Psychotherapiestation einer Klinik im Raum Berlin, in welcher ich noch immer tätig bin.

 
 
© Thiele - Tine 2005